Aktuelles

VERANSTALTUNGSKALENDER
Eine besondere Festkultur im Steirischen Vulkanland - Ganzjahresprogramm

Veranstaltungskalender des Steirischen Vulkanlandes

 

Südoststeirische Thermenland-Weintage
FR 02.08. bis SO 04.08.; am Hauptplatz in Fehring

 

Eruptionsfest 2019
24.08.2019, Weingut Müller, 8493 Klöch 51, ab 11:00 Uhr
Mehr auf www.eruption.at

  

Winzerumzug St. Anna am Aigen
Am 13. Oktober 2019 findet im Ortskern St. Anna am Aigen der große Winzerumzug statt.

 

 

Hier finden Sie regelmäßig die vinophilen Höhepunkte der Region.

 

aktuelles/grauburgunder/grauburgunder3.jpg

 

Winzer Vulkanland ist Gastregion beim internationalen Grauburgunderpreis 2019 im Naturgarten Kaiserstuhl und wird mit 12 Winzern vor Ort dabei sein.

Die Winzer werden vom 11.7. bis 14.7.2019 das Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark vertreten. 25 Weine wurden aus unserem Weinbaugebiet eingereicht.

Der Grauburgunder-Preis ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, der seit 2007 von der Naturgarten Kaiserstuhl GmbH zusammen mit der Kaiserstühler Weinwirtschaft und dem Badischen Weinbauverband (Freiburg)  international ausgeschrieben und ausgerichtet wird. Ziel dieses Wettbewerbs ist die Förderung der Weinqualität und die Vermarktung der eingereichten Weine. Dem Verbraucher garantiert die Prämierung eine besonders hohe Qualität des Weines. Die Siegerweine des Grauburgunder-Preises 2019 werden am Freitag, 12.07.2019 auf dem Schiff "Weinland Baden" in einer öffentlichen Preisverleihung prämiert. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit alle Siegerweine bei Live-Musik zu verkosten und mit alten Bekannten und neuen Freunden über die Weine zu philosophieren. Kulinarische Köstlichkeiten runden den Abend ab. Ganz besonders freuen wir uns, dass sich unsere Weinfreunde aus dem Vulkanland Steiermark dieses Jahr als Gastregion auf der MS Weinland Baden präsentieren.

 

Copyright: „Naturgarten Kaiserstuhl – N.Blau“, „Naturgarten Kaiserstuhl – A.Heid“  

 

Christoph Neumeister (Straden) führte die Delegation der Vulkanland-Winzer an. Mit dabei waren die Weingüter Glatz (Bad Waltersdorf), Leitner (Ilztal), Tropper und Monschein (Straden), Reichmann und Rossmann (St.Peter), Lukas Jahn (Tieschen) und Lackner-Tinnacher (Steinbach) und Margreth Kortschak-Huber als Organisatorin.

 

Der Grauburgunder-Preis wird international ausgeschrieben und ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, wobei alle zwei Jahre eine Gastregion eingeladen wird. 

Insgesamt wurden 587 Weine eingereicht – dies war die höchste Zahl seit Bestehen. Aus der Steiermark (Südsteiermark, Weststeiermark und Vulkanland) wurden 53 Weine eingereicht. 

 

In 5 Kategorien wurden die Preise vergeben: 

Kategorie 1:  Frische, fruchtige Grauburgunder

Kategorie 2:  Gehaltvolle, trockene GB

Kategorie 3:  Charaktervolle trockene Premium-GB mit Lagerpotential

3. Platz – Weingut Tropper Straden 

Unter den 10 besten – Weingut Neumeister Straden

Kategorie 4:   Edelsüße Ruländer und GB-Dessertweine

Kategorie 5:   Gereifte, trockene GB ab Jahrgang 2013 oder älter

3. Platz – Weingut Glatz Bad Waltersdorf

3. Platz – Weingut Tropper Straden

 

 

Die Bekanntgabe der Siegerweine des Grauburgunder-Preises fand auf dem Schiff "Weinland Baden" in einer öffentlichen Preisverleihung statt. Die Moderation übernahm der SWR-Moderator Martin Seidler.

Im Anschluss an die Siegerehrung gab es die Gelegenheit alle 45 Siegerweine zu verkosten. 

Der Weinstand der 10 Winzer aus der Gastregion Steiermark war ebenfalls stark frequentiert an diesem Abend.

 

 

Bei einer anschließenden Exkursion wurden die Weingüter Abril, Koch, Huber, die Winzergenossenschaft Sasbacher und das Weinbauinstitut Freiburg, das sich mit der Züchtung von PIWI Sorten beschäftigt, besucht. 

Mit den Winzern aus dem Kaiserstuhl wurden herzliche Kontakt geknüpft und eine Einladung in die Steiermark ausgesprochen.